Sicherheit im Labor

Zurück

Risiken

Chemikalien begegnen uns in fast allen Bereichen des täglichen Lebens. Jeder Mensch kommt, häufig auch unwissentlich, mit Chemikalien in Form von Lösungsmitteln, Farben und Lacken oder Haushaltchemikalien in Berührung. Während die allgemeinen Gefahren durch Gesetze und Beschränkungen reduziert werden, lassen sich viele Gefahren im Laboralltag nicht so einfach vermeiden. Insbesondere durch Verwendung, Herstellung und Entsorgung unterschiedlichster Stoffe in größeren Mengen und höherer Konzentration steigt das Risiko deutlich an.

 

Chemikaliensicherheit im Labor ist kein Selbstzweck, sondern notwendig zum Schutz von Mensch und Umwelt vor gefährlichen Stoffen.

 

Risikominimierung im Labor

Neben der persönlichen Schutzausrüstung bilden die anwendungsspezifischen Regelungen zum Thema Sicherheit die Rahmenbedingungen für jede Arbeit im Labor. Darüber hinaus lassen sich Risiken vorab durch folgende Maßnahmen reduzieren:

  • Verwendung von leicht zu handhabenden Behältern und Hilfsmitteln
  • Proaktive Vorbereitung von Absorptionsprodukten für den Ernstfall
  • Gewissenhafte Kennzeichnungen für chemische Gefahrstoffe und Gefahrenbereiche
  • Nutzung von sicheren Entnahmesystemen und -hilfsmitteln

 
Funktionale sowie sichere Verpackungen und Behälter für chemische Produkte erhalten Sie bei LOLAB von unseren langjährigen Vertragspartnern Honeywell und Merck. LOLAB als Ihr Chemikalienlieferant bietet einen Querschnitt an sicheren Verpackungen für den Umgang im Labor an.

Welche Verpackung verwenden?

Eine Chemikalie lässt sich häufig nicht nur in unterschiedlichen Verpackungsgrößen, sondern auch in mehreren Verpackungsarten erwerben. Neben Differenzen bezüglich der Bruchsicherheit sollte auch der Verschluss und passende Entnahmesysteme berücksichtigt werden.
 

Lösungsmittel/Säuren in Kunststoff-Flaschen
Beschichtete Glasflaschen für Säuren
Aluminiummehrweggebinde für Lösungsmittel

 

Kunststoff-Flaschen

Kunststoffe wie Polyethylen (PE) oder Polypropylen (PP) sind als Kunststoffbehälter für die unterschiedlichsten Anforderungen geeignet. Sie eignen sich im Labor unter anderem zum Abfüllen, Aufbewahren und Transportieren von Flüssigkeiten, Pasten, Pulvern und Granulaten. Optimal angepasst an die jeweiligen Anwendungsgebiete garantiert das verwendete Material Stabilität, geringes Gewicht und eine einfache Reinigung.

Beschichtete Glasflaschen

Die Safebreak-Flaschen von Merck minimieren die Risiken, die mit herkömmlichen Glasflaschen einhergehen. Die Safebreak Flasche ist eine mit Polyethylen (PE) beschichtete Glasflasche, die Anwender schützt. Fällt und zerbricht eine solche Flasche werden Flüssigkeit und Glassplitter zuverlässig in der Polyethylen-Ummantelung zusammengehalten.

Mehrweggebinde aus Aluminium

Die bruchsicheren Aluminium-Gefäße von Honeywell sind ideal für einen höheren Volumenbedarf an Chemikalien. Durch aufschraubbare Entnahmesysteme können benötigte Mengen außerdem genau dosiert werden und das Risiko des Verschüttens sinkt. Durch ein konsequentes Mehrweg-System können zusätzlich Ressourcen geschont werden.
 

Bindemittel

Ob als Bindeflies oder als Streugut, Bindemittel müssen je nach der verwendeten Chemikalie überall dort eingesetzt werden, wo gefährliche Flüssigkeiten zum Einsatz kommen. Gerüstet für den Ernstfall zu sein, bedeutet langfristig auf der sicheren Seite zu sein. Das gilt besonders für den Umgang mit wasser- und umweltgefährdenden Flüssigkeiten wie Ölen oder Chemikalien. Im betrieblichen Alltag geht schnell mal etwas daneben, beim Ab- und Umfüllen, wenn ein Gebinde undicht ist oder auch bei Wartungsarbeiten an Maschinen und Anlagen. Bindemittel nehmen ausgelaufene Flüssigkeiten auf, binden sie in ihrer Struktur und erleichtern somit deren Entsorgung.
 
 
Benötigen Sie weitere Informationen? Wenden Sie sich gerne an uns!
Frau Karina Schröder – Telefon: 0 4185 80988 24 – hilft Ihnen gerne!
Nachricht an Karina Schröder

Mehr Neuigkeiten?
Mehr aktuelle Neuigkeiten!